Singvögel

Die kleinen, gefiederten Vögel begleiten uns beinahe täglich. Oft können wir sie nur im Flug erahnen,  aber ihr Gesang ist besonders im Frühling nicht zu überhören. Singvögel sitzen selten still und führen ein unstetes Leben.

Bei den Menschen sind die meist kleinen Federbälle sehr beliebt. Viele Menschen füttern die Tierchen durch den Winter und immer öfter auch das ganze Jahr hindurch. Das ist auch richtig so, denn in unserer aufgeräumten Landschaft finden die Vögel auch im Sommer immer weniger zu futtern .

Die Körnerfresser leiden unter der intensiven Landwirtschaft die kaum noch Wildkräuter wachsen lässt und das Insektensterben hat natürlich auch Auswirkungen auf die Insektenfresser unter den Tieren. Selbst die "Allerweltsarten" wie Meisen, Sperlinge und Finken kann ich zwar noch häufig beobachten, aber nicht mehr in der Häufigkeit vergangener Zeiten.

Selbst der vertraute Haussperling nimmt im Bestand ab, wie eine kurze Internetrecherche zeigt.